E Scooter Klassen

Die E Scooter FAQ:

Häufig gestellte Fragen

Die häufigsten Fragen & Antworten rund um Zulassung und Versicherung für E Scooter in Deutschland

Immer öfter prägen so genannte Elektro-Scooter das Bild deutscher Städte. Die kleinen Flitzer sind mittlerweile zum Trend in ganz Europa geworden. Klein, handlich, umweltfreundlich, schnell und mit einer Reichweite von bis zu 20 Kilometern sind sie das perfekte Fortbewegungsmittel und der ideale Begleiter für den Alltag. Wer sich zum Kauf eines E Scooters entscheidet sollte jedoch einige wichtige Punkte beachten, bevor er sich ganz auf den Fahrspaß konzentrieren kann. Elektro-Roller werden nämlich seit dem 15.06.2019 in Deutschland offiziell als Kraftfahrzeuge eingestuft und sind versicherungspflichtig.

In diesem Artikel klären wir die wichtigsten und häufigsten Fragen rund um die Zulassung und Versicherung für den E Scooter.

Was gilt als versicherungspflichtiger E Scooter?

Elektro-Scooter müssen bestimmte Normen erfüllen und über eine entsprechende Betriebserlaubnis verfügen, um im öffentlichen Raum betrieben werden zu dürfen. Im Beamten-Deutsch zählen E Scooter übrigens zu den Elektrokleinstfahrzeugen und müssen folgende Merkmale aufweisen:

Gewicht: maximal 55 Kilogramm (ohne Fahrer)
Länge: maximal 200 cm
Breite: maximal 70 cm
Zugelassene Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Außerdem müssen die E Scooter zwei unabhängig voneinander wirkende Bremsen aufweisen (Vorder- und Rückbremse). E Scooter müssen bei Betrieb über eine ausreichende Beleuchtung verfügen, diese darf abnehmbar sein. Zusätzlich müssen E Scooter über eine hörbare Glocke oder Klingel verfügen und seitliche Reflektoren besitzen.

Benötige ich für meinen E Scooter eine Versicherung?

Ja, jeder E Scooter mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 6 km/h ist versicherungspflichtig. Für jeden E Scooter brauchst Du also eine Betriebserlaubnis sowie eine Kfz-Haftpflichtversicherung.

Wie versichere ich meinen E Scooter?

Die Bundesregierung hat erst im Frühjahr 2019 entschieden eine Versicherungspflicht für E Scooter einzuführen (siehe Artikel zur Elektro-Kleinstfahrzeuge-Verordnung Juris.de – umgangssprachlich auch E Scooter Gesetz genannt). Viele Versicherer haben deshalb noch nicht auf diesen neuen Trend reagiert. Es ist also gar nicht so einfach eine passende Versicherung zu finden. Oftmals werden E Scooter ähnlich wie ein Moped eingestuft.

Wir haben die passende Lösung für dich! Eine Versicherungsplakette, die Du einfach auf deinen E Scooter kleben kannst. Diese bescheinigt den bestehenden Versicherungsschutz deines E Scooters und schützt dich vor empfindlichen Strafen der Behörden und sichert dich natürlich im Falle eines Schades finanziell ab.

Benötige ich ein eigenes Kennzeichen für meinen E Scooter?

Nach Beantragung der Versicherung erhältst Du eine Versicherungsplakette. Diese klebst Du einfach sichtbar auf deinen E Scooter. Die E Scooter Plakette verfolgt denselben Zweck wie ein Kfz-Kennzeichen, sie dient der Identifizierung deines E Scooters und der damit verbunden Kfz-Pflichtversicherung.

Wer ohne Versicherungsplakette im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs ist muss mit hohen Geldstrafen der Behörden rechnen.

Mit unserer E Scooter Versicherung fährst Du immer auf der sicheren Seite! Hol´ Dir jetzt dein persönliches Kennzeichen für nur 2,29€ im Monat und fahre legal auf deutschen Straßen!

 

Was passiert, wenn ich einen Schaden mit dem E Scooter verursache?

Ohne eigenständige Versicherung deines E Scooters kommst Du selbst für den Schaden auf und kassierst zudem eine Strafe für den Betrieb eines versicherungspflichtigen Elektrokleinstfahrzeuges ohne entsprechende Versicherung im öffentlichen Raum.

Ist mein E Scooter in meiner Privathaftpflicht-Versicherung mitversichert?

Nein, Du benötigst eine eigenständige Versicherung für deinen Elektro-Scooter.

Ist mein E Scooter in meiner bestehenden Kfz-Haftpflicht-Versicherung (z. B. PKW) mit integriert?

Nein, Du benötigst eine eigenständige Versicherung für deinen Elektro-Scooter.

Was kostet eine E Scooter Versicherung?

Das kommt auf die jeweilige Versicherung und dein Alter an. Bei uns kannst Du deinen E Scooter schon ab 2,29€ pro Jahr versichern.

Brauche ich einen Führerschein zum Fahren eines E-Scooter?

Nein, bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h benötigst Du keinen Führerschein für den Betrieb deines Elektro-Scooter.

Gibt es ein Mindestalter zum Fahren eines E Scooter?

Ja, das Mindestalter für den Betrieb eines E Scooters mit einer Höchstgeschwindigkeit zwischen 6 km/h und 20 km/h beträgt 14 Jahre.

Besteht eine Helmpflicht für E-Roller?

Nein, erst wenn dein E Scooter aus eigenem Antrieb schneller als 20 km/h fährt, musst Du einen Helm tragen. Das Fahrzeug wird dann auch enstsprechend anders eingestuft. Siehe dazu unsere “E Scooter Klassen Übersicht”. Zu deiner eignen Sicherheit solltest Du beim Betrieb eines E Scooters allerdings immer einen Helm tragen!

Wo darf ich mit meinem E Roller fahren?

Wo Du mit deinem E Scooter fahren darfst, kannst Du aus folgender Übersicht entnehmen.

KlasseInnerortsAußerorts
mehr als 6 km/h bis 20 km/h(1) Radwege, Radfahrstreifen, Fahrradstraßen

(2) Wenn (1) nicht vorhanden auf Fahrbahnen
(1) Radwege und Seitenstreifen

(2) Wenn (1) nicht vorhanden auf Fahrbahnen

Ich habe keine Betriebserlaubnis für meinen E Roller. Kann ich diesen trotzdem im öffentlichen Straßenverkehr benutzen?

Nein. Die Nutzung dieser Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr ist verboten. Eine Versicherung des Fahrzeugs ist ohne Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) nicht möglich! Du kannst jedoch versuchen nachträglich eine Einzelbetriebserlaubnis vom Hersteller zu erhalten.

Welche Promille-Grenzen gelten für E Scooter?

Bis einschließlich 20 Jahren gilt eine Promille-Grenze von 0,0 für Fahrer. Ab 21 erhöht sich diese auf 0,5 Promille. Im Schadenfall kommt die Kfz-Pflichtversicherung des Scooters für entstandene Schäden auf. Der Versicherer kann jedoch bereits ab 0,3 Promille eine Regressforderung beim vom Kunden fordern.

Kann ich meinen E Roller im Ausland benutzen?

Ja, die Versicherung gilt in der Regel für EU-Mitgliedsstaaten. Hier ist es jedoch ratsam die internationale Versicherungskarte (besser bekannt als „Grüne-Karte“) mitzuführen. Bitte machen Sie sich zudem über die einzelnen Regelungen im jeweiligen Land kundig.

Alle Informationen zur Versicherung von E Scootern

Fazit

Eine Versicherung für Ihren E Scooter abzuschließen ist in den meisten Fällen nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch sinnvoll, um Sie, Ihr Vermögen und Andere im Falle eines Schadens abzusichern.